Neben der Dichtigkeit des Rohranschlusses gilt es beim Anbau  der Schachtfutter stets auf einen Einbau ohne negativen Absatz zu achten.
Speziell auf dem Kunststoffrohrmarkt gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Herstellern die sich jedoch bei gleichen Nennweiten und Ringsteifigkeitsklassen in den Wandstärken unterscheiden.

Mit unserer Kombimuffe für PVC, PP und PE - Anschlüsse haben wir uns darauf eingestellt und decken damit einen relativ großen Bereich ab. Das Schachtfutter verfügt im Rohranschlag über einen großen und einen kleinen Absatz. Dieser ändert sich im Kämpferbereich so dass die Muffe beim Anbau je nach Rohrart um 180° gedreht wird.

 

Somit gewährleisten wir, dass die Wanddicke des ankommenden Rohres immer größer oder gleich als der Absatz am Einlauf bzw. die Wanddicke des abgehenden Rohres kleiner oder gleich als der Absatz am Auslauf ist.

Gleiches gilt natürlich auch für alle anderen Anschlüsse.

Entscheidend für den Verbund von Beton und Kunststoff ist die Haftbrücke. Mehr dazu erfahren Sie in der nächsten Datei.